Food Frühstück Home Süßes/Snacks

Schoko-Avocado-Pudding

Wahnsinn, dass seit meinem letzten Rezept Posting schon wieder fast zwei Monate vergangen sind. Ich wollte nicht mehr am laufenden Band Rezepte produzieren, weil mir ganz einfach Qualität wichtiger ist als Quantität. Lieber nehme ich mir länger für ein Rezept Zeit, verbessere es, fotografiere es schön und wenn ich zu 100 % zufrieden bin, teile ich es mit euch.

Ich habe mich in den letzten Wochen stark verändert und mir ist klar geworden, dass ich nicht 5 mal die Woche ein neues Rezept posten kann – irgendwann setzt man sich so unter Druck und das bringt weder mir noch euch was. Ein Rezept zu entwickeln und zu fotografieren dauert eben seine Zeit und die nehme ich mir auch.

Vielleicht wäre es ganz gut, wenn ich in meinen Blog etwas mehr Struktur einbringe. Damit meine ich, dass an festen Tagen Beiträge online gehen. Mir schwebt vor, dass ich entweder jede Woche ein Rezept und einen Beitrag aus einem anderen Bereich hochlade oder abwechselnd ein Rezept und in der darauf folgenden Woche ein persönlicher Post, etc. online geht.

So wisst ihr Bescheid wann was online geht und ich kann es besser planen. Wie ich es aber genau handhaben werde, muss ich mir noch überlegen.

Jetzt aber zeige ich euch erst mal, wie man diesen Schoko-Avocado Pudding zubereitet!

Schoko-Avocado-Pudding

Zutaten für 1 Person

2 Bananen
1/2 Avocado
2 EL Erdnussmus
1 EL Kakaopulver
1 EL Xucker
300 ml Cashew-, Mandel- oder Haselnussmilch
1/4 TL Vanillepulver
gefrorene Heidel- oder Himbeeren
gehackte Mandeln

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  2. Die Beeren in das Glas geben und leicht zerdrücken.
  3. Den Pudding in das Glas füllen und mit gehackten Mandeln garnieren.

Schoko-Avocado-Pudding

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Janet
    Montag, der 9. Januar 2017 at 16:01

    Das klingt auf den ersten Blick wirklich sehr exotisch, aber sieht richtig lecker aus! Nimmst du sowas gerne auch mal mit wenn du unterwegs bist oder ist es für dich eher etwas für Zuhause? 🙂
    Liebe Grüße
    Janet

    • Reply
      Sarah
      Mittwoch, der 11. Januar 2017 at 12:50

      Danke 🙂 Sowas nehme ich eigentlich auch ganz gerne mit. Wenn man passende Behälter/Gläser hat, ist das kein Problem 🙂

  • Reply
    Kerstin
    Sonntag, der 11. Dezember 2016 at 14:50

    Hört sich super lecker an! Werde ich ausprobieren :)!

    • Reply
      Sarah
      Mittwoch, der 4. Januar 2017 at 12:44

      Ich hoffe, dass es dir geschmeckt hat 🙂

  • Reply
    Byon
    Mittwoch, der 16. November 2016 at 00:13

    Can I get the ingeridients in English please

    • Reply
      Sarah
      Mittwoch, der 16. November 2016 at 09:13

      You just have to switch the language to English on top of my website 🙂

  • Reply
    Julia Gruber
    Sonntag, der 30. Oktober 2016 at 13:31

    Yummieeee, muss ich sofort ausprobieren!

    • Reply
      Sarah
      Dienstag, der 1. November 2016 at 12:37

      Ich hoffe, dass es dir geschmeckt hat 🙂

    Leave a Reply