Süßes/Snacks

Power für Zwischendurch: Schoko-Matcha-Pralinen

vegane Matcha Pralinen

Heute zeige ich euch das Rezept für selbstgemachte Schoko-Matcha-Pralinen, die vegan und zuckerfrei sind. Die Pralinen hören sich vielleicht aufwändig an, aber sie sind in einer guten halben Stunde gemacht und man hat etwas leckeres zum Naschen daheim.

Ab und zu – besonders wenn ich viel zu tun habe – habe ich Phasen, in denen ich nach dem Mittag- oder Abendessen etwas Süßes brauche. Es muss nichts großartiges sein, mir reicht meist schon ein kleines Stück zuckerfreie (Rohkost-) Schokolade damit ich zufrieden bin. Wie ich euch in meinem Blogpost über die besten Tipps gegen Müdigkeit schon verraten habe, enthält Matcha natürliches Koffein und versorgt den Körper mit wertvollen Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien. Deshalb peppe ich Süßigkeiten gerne mit Matcha oder anderen Superfoods, die Power geben, auf.

Falls ihr keine Mini-Muffinform besitzt, könnt ihr auch eine ganz normale Muffinbackform und normale Muffinförmchen nehmen. Solange die Pralinen lecker sind ist es egal wie sie aussehen oder? 😛

Zutaten für 12 Schoko-Matcha-Pralinen

  • 150 g zuckerfreie Schokodrops (z.B. von Xucker)
  • 200 g Kokosöl
  • 1/4 TL Vanillepulver
  • 60 g Kokosmus
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1-2 TL Kissa Matcha

Zubereitung

  1. Schokodrops mit Kokosöl und Vanillepulver im Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Eine Mini-Muffinform mit Pralinenförmchen auslegen und jeweils 1 TL von der geschmolzenen Schokolade in die Förmchen gießen. Für 5 Minuten in den Gefrierschrank geben.
  3. In der Zwischenzeit die Matcha Füllung vorbereiten, indem ihr das Kokosöl im Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen lasst.
  4. Mit Agavendicksaft und Matcha vermengen. Umso intensiver der Geschmack von Matcha sein soll, umso mehr müsst ihr davon nehmen. Ich habe das Rezept mit einem Teelöffel gemacht und fast gar nichts vom Matcha geschmeckt.
  5. Nun in jedes Förmchen einen gehäuften Teelöffel von der Matcha Masse geben und gut niederdrücken.
  6. Die restliche Schokosauce verteilen (ca. 2 Teelöffel pro Förmchen) und wieder für 5 Minuten ins Gefrierfach stellen.
  7. Die Schoko-Matcha-Pralinen könnt ihr im Kühlschrank aufbewahren.

vegane Schoko-Matcha-Pralinen

Frühlingskalender Gewinn #7

Heute könnt ihr von der Firma Kissa eine Dose Matcha Focus gewinnen.

Wo? Instagram

Was müsst ihr tun? Mir in den Kommentaren unter diesem Bild verraten wofür ihr Matcha am liebsten verwendet (bzw. verwenden würdet) und zwei Freunde markieren 🙂

Wer kann gewinnen? Alle meine Leser aus Deutschland & Österreich können mitmachen.

Das Gewinnspiel endet am 15. April 2017 um 8 Uhr. Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ausgelost und über E-Mail bzw. Direct Message verständigt. Wenn ich innerhalb einer Woche keine Antwort bekomme, wird ein neuer Gewinner ausgelost.

Wie funktioniert mein Frühlingskalender?
Von 1. bis 30. April 2017 könnt ihr täglich etwas gewinnen. In dem jeweiligen Blogpost erfährt ihr dann, wo das Gewinnspiel stattfindet (Blog, Instagram, etc.) und was ihr tun müsst um teilzunehmen.

Share

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Johanna
    Donnerstag, der 13. April 2017 at 22:04

    Liebe Sarah,
    Ich würde mich riesig über den Matcha freuen, da ich noch nie Matcha probiert haben und alle ja immer davon schwärmen. Wenn ich ihn gewinnen würde, würde ich als erstes einen Matcha Latte probieren, da du den ja so sensationell findest.
    Liebe Grüße aus Bayern♥

    • Reply
      Sarah
      Freitag, der 14. April 2017 at 22:29

      Hey Johanna,
      das Gewinnspiel findet auf Instagram statt 🙂

    Leave a Reply